Verfremdung in der Fotografie

von der Fotogruppe "Freunde der Fotografie" im Mikado

Zur Ausstellung

Mit der digitalen Fotografie eröffnen sich Möglichkeiten, die Qualität der Originalaufnahmen optisch zu verbessern. Die Einen sagen, dass es dann eine Fälschung sei, für die Anderen ist es ein legitimes Mittel, solange das Abbild der Realität erhalten bleibt.

Aber schon beim Spiel mit den Perspektiven während der Aufnahme eines Fotos, verschieben sich Größenverhältnisse und Entfernungen. Ein Foto ist längst kein objektives Abbild der Realität mehr. Dazu tragen auch die, in der Kamera installierten, Aufnahmeprogramme bei; Splittingaufnahmen, vorherige Farbeinstellungen etc.

Mit den unzähligen Fotobearbeitungsprogrammen, die auf dem Markt sind, eröffnen sich völlig neue, spannende Möglichkeiten, um das Original zu verändern. Es bildet so die Grundlage eines neuen „Werkes“.

Ausschneiden, Einfügen, Verzerren, Spiegeln, Drehen u.v.m. ist möglich. Oft bleibt vom Original nicht mehr viel übrig.

Wir gingen auf die Reise spannender Experimente und wünschen uns, dass auch Sie Freude am Entdecken der Möglichkeiten haben.

Das Ergebnis ist keine Fälschung des Originalfotos, eher eine Entfremdung. Auf jeden Fall entstand immer etwas Neues.

 

Verfremdung1

Adresse & Kontakt

MehrGenerationenHaus MIKADO
Franz-Mehring-Straße 20
15230 Frankfurt (Oder)

Stiftung SPI

Würfel

Stellenangebote

 

 Mikado-neu.jpg

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Land Brandenburg Soziale Stadt Stadt Frankfurt (Oder) Stiftung SPI