Alternativer Stadtrundgang "Leben ohne Stift und Papier"

Lesen und schreiben sind für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit, die selten
hinterfragt wird die Verspätungsmeldung am Bahnhof, eine Dokumentation auf der Arbeit
oder eine Einladung zum nächsten Elternbeirat der Kinder werden schnell und unbewusst
überflogen. Doch wie erleben das Menschen, für die Lese- und Schreibfähigkeit große
Schwierigkeiten bedeutet? In Deutschland gibt es ca. 6 Millionen Personen, die davon Betroffen
sind und doch wird kaum darüber geredet.


Wir als MehrGenerationenHaus MIKADO möchten Ihnen auf einem kleinen alternativen
Stadtrundgang dieses Thema näherbringen und vielleicht das eine oder andere Bild, das Sie dazu
im Kopf haben, revidieren. Wir laden Sie ein, mit uns einmal vom Grundbildungszentrum FFO
zum MIKADO zu spazieren und sich auf diesem Weg 4 Stationen genauer anzusehen - für uns
banale Alltagssituationen, die uns begegnen und uns selbstverständlich erscheinen. Begleitet
werden wir dabei ‚hörbar‘ durch die persönliche Erfahrungsgeschichte eines Betroffenen, der
uns über seine Herausforderungen, Stärken und Strategien berichtet.


WANN?

20. Januar 2023, 10 Uhr

24. Januar, 16 Uhr

3. Februar 2023, 10 Uhr


WO?

Startpunkt wird vor dem Gebäude der Volkshochschule in der Gartenstraße 1, 15230 Frankfurt
(Oder), sein.

WIE?
Der Stadtrundgang ist ein kostenfreies Angebot in Kooperation und teils gemeinsamer
Durchführung mit dem Grundbildungszentrum FFO. Für einen besseren Überblick bitten wir um
eine kurze Anmeldung unter
koordinator-mikado@stiftung>-spi.de oder der 015735230780 mit
Angabe an welchem Termin Sie gerne dabei sein möchten. Auf Anfrage gibt es auch die
Möglichkeit einem anderen Terminvorschlag nachzukommen (für mindestens 3 Personen).

 

 

Adresse & Kontakt

MehrGenerationenHaus MIKADO
Franz-Mehring-Straße 20
15230 Frankfurt (Oder)

Derzeit unter folgender Nummer vorübergehend erreichbar: 01773468991

Stiftung SPI

Würfel

Stellenangebote

 

 Mikado-neu.jpg

Corona Richtlinien

 

       Info

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Land Brandenburg Soziale Stadt Stadt Frankfurt (Oder) Stiftung SPI